Experten - News - Business auf Rädern I E-Räder I Lade- und Abstell-Anlagen I B2B

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

# E-Mobilität - eine Mobilitätssicherung im ländlichen Raum?

Business auf Rädern I E-Räder I Lade- und Abstell-Anlagen I B2B
Herausgegeben von in E-mobile Tage ·
Tags: EMobilitätUckermarkWorkshopExperten
Unter dieser Fragestellung diskutierten Teilnehmer und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaftsförderung, Energiedienstleistung, Naturschutz, Ladeinfrastruktur, öffentlicher Verwaltung und Tourismus Möglichkeiten für die Entwicklung in der Uckermark.

Der Workshop am 01. März 2018 im Kleinkunstsaal des Dominikanerklosters Prenzlau war bestens besucht. Kein Stuhl blieb unbesetzt und die Teilnehmer diskutierten konkrete Potentiale für ihre ländliche Region.

Nach der Begrüßung durch Landrat Dietmar Schulze steuerten folgende Experten ihre Impulse zum Gelingen der Veranstaltung bei:

1. Herr Prof. Michael Ortgiese von der Fachhochschule Potsdam - E-Mobilität als realistische Option im Landkreis Uckermark? Ausblick auf andere innovative Mobilitätsansätze.

2. Herr Torsten Bader, Stadtwerke Schwedt - Elektromobilität im kommunalen Umfeld am Beispiel der Stadtwerke Schwedt / Oder.

3. Herr Stefan Döbrich, Business auf Rädern - Mobilität neu gedacht, E-Bikes in Flottenfirmen und als Incentives für Mitarbeiter.

4. Herr Jens Lemme, regionaler Energiemanager - Stand und Notwendigkeit von Ladeinfrastruktur in der Planungsregion Uckermark-Barnim.

5. Frau Dr. Beata Tatarczyk, Allego - "ladenvorOrt", Ladelösungen für Kommunen aus einer Hand.

6. Herr Frieder Mundt, Projektmanager ZENAPA im UNESCO Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin - Ziele und Aktionen des EU Life-IP Projektes ZENAPA.

7. Frau Stordeur, Amt für Kreisentwicklung Uckermark - Zusammenfassungen und Ausblicke zum weiteren Vorgehen.

Nach reger Diskussion stand der weitere Austausch fest, konkrete Projekte schienen sich bereits in der Veranstaltung zu zeigen.




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü